Wir alle kennen es: Eine schmutzige Brille, die wir schnell von unserem Gesicht nehmen, kurz anhauchen und dann an unserer Kleidung abwischen. Doch warum sind unsere Brillengläser danach oft noch schmutziger als zuvor? Es gibt eine bessere Methode, um Ihre Brille zu reinigen, ohne sie zu ruinieren.

Die Reinigung Ihrer Brille sollte nicht vernachlässigt werden, sondern als unerlässlicher Teil Ihrer täglichen Routine betrachtet werden. Nicht nur erhält sie dadurch ihr neues Aussehen, sondern Sie erleben auch eine klare Sicht. Hier sind einige häufige Fehler, die vermieden werden sollten:

  • Kleidung ist tabu: Verwenden Sie niemals Ihre Kleidung, um Ihre Brille zu reinigen. Die Stofffasern können Staub und andere Partikel aufnehmen, die die Brillengläser zerkratzen können. Greifen Sie stattdessen zu einem speziellen Brillenputztuch.
  • Vermeiden Sie chemische Reiniger: Trockene Oberflächen wie Papiertücher oder Taschentücher sind zu rau für Brillengläser. Setzen Sie stattdessen auf Wasser.
  • Kratzer nicht beheben: Wenn Sie versuchen, Kratzer zu entfernen, besteht die Gefahr, dass Sie Ihre Brille noch mehr beschädigen. Seien Sie vorsichtig und lassen Sie es lieber sein.
  • Bewahren Sie Ihre Brille sicher auf: Vermeiden Sie, Ihre Brille in der Nähe von Haaren oder Schönheitsprodukten zu lagern, da chemische Rückstände von Haarspray und anderen Pflegeprodukten die Beschichtung der Brillengläser beschädigen können.
  • Brillenreiniger als Ergänzung: Brillenreinigungsspray kann auf Reisen hilfreich sein, ist jedoch keine vollwertige Alternative zu Wasser und Seife.

Die richtige Art, Ihre Brille zu reinigen, ist einfach: Verwenden Sie Wasser und Seife. Hier ist, wie Sie Ihre Brille schnell und effektiv mit alltäglichen Haushaltsgegenständen reinigen können:

  • Spülen Sie die Gläser unter warmem Wasser und geben Sie einen Tropfen mildes, lotionfreies Geschirrspülmittel auf Ihre Fingerspitzen.
  • Verteilen Sie das Seifenwasser gleichmäßig auf beiden Seiten der Brillengläser. Massieren Sie auch den Brillenrahmen gründlich. Vergessen Sie nicht, die Nasenpads und die Bügelenden zu reinigen. Achten Sie darauf, die Stellen zu reinigen, an denen die Brillengläser in den Rahmen übergehen, da sich dort oft Hautfette und Schmutz ansammeln.
  • Legen Sie die Brille beiseite und waschen Sie Ihre Hände gründlich, um überschüssige Seife zu entfernen. Dies ist entscheidend, da Öle von Ihren Händen auf die Brille übertragen werden können.
  • Spülen Sie die Gläser unter warmem Wasser gründlich ab, drehen Sie sie dabei, um die Oberseiten der Gläser zu reinigen. Wiederholen Sie diesen Schritt bei Bedarf, um alle Rückstände zu entfernen.
  • Schütteln Sie die Gläser sanft, um überschüssiges Wasser zu entfernen. Die Gläser sollten sauber sein und das Abtrocknen erleichtern.
  • Trocknen Sie die Gläser vorsichtig mit einem weichen, sauberen Baumwolltuch. Verwenden Sie ein Geschirrtuch, das nicht mit Weichspüler oder Trockentüchern gewaschen wurde. Ein Mikrofasertuch für Brillen eignet sich ebenfalls, um letzte Verschmutzungen zu beseitigen.

Folgen Sie diesen Schritten, um sicherzustellen, dass Ihre Brille immer makellos sauber ist. Regelmäßige Reinigung verhindert die Ansammlung von Öl und Schmutz auf den Gläsern, was nicht nur Ihre Sicht beeinträchtigen kann, sondern auch von anderen wahrgenommen wird. Fügen Sie die Brillenreinigung Ihrer täglichen Routine hinzu, indem Sie die Gläser morgens reinigen und die Brille nachts sicher aufbewahren. Eine saubere Brille zeigt Ihr bestes Gesicht!“